Zum Hauptinhalt springen
Reiseangebote

Burgund – ein Mosaik aus Weinbergen, grünen Hügeln, Kirchen, Klöstern und einer exzellenten Küche

Im Burgund zeigt sich Frankreich von seiner besten Seite denn es gehört zu den kulturhistorisch interessantesten Gebieten Europas, wo wohlhabende Herzöge ihre Heimat in ein künstlerisches Zentrum verwandelten. Zudem bietet Burgund eine der schönsten und abwechslungsreichsten Landschaften Frankreichs und steht, wie kaum eine andere Region, für Gemütlichkeit und Lebensfreude.

"Burgund ist kein Land, Burgund ist das Leben", sagte schon Francois Mitterand. Die Namen der prächtigen wie die Abtei von Cluny, die Hospices de Beaune oder das Kloster von Fontenay sind weltweit bekannt. Römer, Jakobspilger und Zisterzienser - sie alle haben die Region geprägt und zeugen noch heute von der geistig-kulturellen Blüte des abendländischen Mittelalters. Burgund erinnert auch an die prunkvollen Höfe der großen Herzöge, die im ausgehenden Mittelalter die Geschichte Europas maßgeblich mitbestimmten. Die mächtigen Regenten residierten in Dijon, heute inoffizielle Hauptstadt der Region und würdevolle Schatzkammer mitteleuropäischer Geschichte und Kultur. Aufgrund des milden Klimas gedeihen hier einige der weltberühmtesten Weine.

Essen & Trinken

Cassis
Für den Aperitif Kir Royal ist er unverzichtbar: Cassis, der Likör aus schwarzen Johannisbeeren. Im Burgund haben die Bauern Erfahrung mit dem Anbau der sauren Früchtchen: Nur an wenigen Tagen im Jahr ist das Aroma der Beeren optimal, dann müssen sie schnell geerntet werden. In handwerklichen Betrieben rund um die Stadt Dijon werden die Johannisbeeren drei Monate lang in reinem Weingeist mazeriert und anschließend gepresst. Zum Ausgleich der Säure in den Beeren kommt Zucker hinzu. Pur genießt man den Likör selten - mit Champagner oder Weißwein aufgefüllt wird er zum herrlichen Drink, benannt nach dem ehemaligen Bürgermeister von Dijon: Félix Kir.

Rezept für Boeuf Bourguignon 6 Portionen
1,2 kg abgehangenes, gut durchwachsenes Rindfleisch in große Würfel schneiden und in heißem Öl in einem Schmortopf kross anbraten. Bei reduzierter Hitze 2 Möhren, 3 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen fein würfeln und mit anbraten. Alles mit 1 EL Mehl bestäuben und anrösten. Nun mit 1 Fl. Burgunder Rotwein auffüllen, einen Kräuterstrauß (Thymian, Lorbeer, Lauch, Petersilie) anlegen, salzen und pfeffern. Mit dem Deckel verschließen und für 2-3 Std. bei 180°C in den heißen Ofen stellen. Dann 100 g Speck in feine Streifen schneiden, im flachen Topf bei sanfter Hitze auslassen. 200 g geschälte Perlzwiebeln und 300 g Champignons, evtl. halbiert oder geviertelt, zufügen, salzen und pfeffern. Bei kleiner Hitze zugedeckt im eigenen Saft eine knappe Stunde schmoren lassen. 1 kg kleine Kartoffeln in der Schale weich kochen, schälen. 10 min. vor Ablauf der Kochzeit die Mischung von Speck, Pilzen und Zwiebeln sowie die Kartoffeln hinzufügen und alles zusammen schmoren lassen. Bon Appétit!

Reisetipps:

Eine Reise durch das mittelalterliche Burgund
Begeben Sie sich auf die Spuren des Hl. Bernhard, einem der größten Vordenker und Kirchenlehrer im 12 Jhdt. , Verfasser unzähliger Schriften und Begründer eines ganzen Zeitalters. Auf Wunsch können Sie an bedeutenden Pilgerorten Ihre eigene Messe halten.

Details zum Reiseangebot ansehen

Wein und Wandern in einer zauberhaften Natur
Auf unserer Reise "Weinwandern im Burgund" entdecken Sie die Schönheiten dieser zauberhaften Region und verbinden die kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie die kulinarischen Köstlichkeiten mit der Natur und den Weinbergen, die diese edlen Tropfen hervorbringen.

Details zum Reiseangebot ansehen

Wissenswertes

Diese wunderschöne Region bietet für jeden dass Richtige und gibt die Möglichkeit viele Interessen zu vereinen. Obwohl eine landwirtschaftlich geprägte Region, finden Sie hier zahlreiche Sakralbauten, viele Schlösser und Burgen die zu den besterhaltenen Europas zählen und die Zeugen einer äußerst bedeutenden Geschichtsepoche sind. Seit dem 01.01.2016 wurden die Regionen Franche-Comté und Burgund fusioniert.